Herzlich willkommen auf der Webseite von KIE-Lab!

Das Verbundprojekt KIE-Lab: Kunden-Innovationslabor Elektromobilität – Kundengetriebene Entwicklung elektromobiler Brückendienstleistungen wird vom Forschungsinstitut für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention (FIAP) e.V. in Gelsenkirchen in Zusammenarbeit mit der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) durchgeführt. Es wird seit Ende 2013 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (FKZ 01FE13050). Ergänzt wird unser Projekt durch eine Reihe hochwertiger Valuepartner.

Unser Ziel ist es, das neuartige Innovationsinstrument KIE-Lab aufzubauen und zu etablieren und unter Beteiligung von Kunden elektromobile Brückendienstleistungen zu entwickeln, die in ein funktionsfähiges Geschäftsmodell überführt werden können. Brückendienstleistungen verbinden die klassischen, besitzorientierten mobilen Nutzungsgewohnheiten der Kunden (i.S.v. „ich besitze ein eigenes Auto, das mir immer zur Verfügung steht und für das ich alle Kosten trage“) mit der modernen, nutzerorientierten Elektromobilität (z.B. Carsharing) und schaffen so Mehrwerte für alle Beteiligten.

Erfahren Sie mehr über den Status-Quo und die Projektchronik unter Aktuelles. Der KIE-Lab Steckbrief enthält die Hintergründe und Projektziele. Einen informativen Überblick über alle Projektbeteiligten finden Sie unter Partner. Vertiefende Einblicke unserer Erkenntnisse und Erfahrungen können Sie der Rubrik Download entnehmen.